Louis KTM 1290 Super Duke R „Caty M. Glam“

Caty M. Glam – Spezial-Umbau

Caty M. Glam – vom Hooligan zur Dancing-Queen

Das serienmäßige Design einer KTM 1290 Super Duke R spaltet die Motorradfahrer in zwei Lager. „Genial!“ sagen die einen, „Grausam!“ die anderen. Dazwischen ist praktisch nichts. Die Louis Schraubercrew sieht Potenzial im Power-V2 mit dem hübschen Hauptrahmen und verwandelt den Hooligan in eine schlanke Ballerina.

KTM 1290 Super Duke R im Originalzustand

KTM 1290 Super Duke R

Eine KTM 1290 Super Duke R im Originalzustand

Ab in die Umkleidekabine

Für das neue Tanzkleid müssen natürlich die alten Klamotten runter, das Bike wird von den Schraubercrew-Mitgliedern Martin Struckmann und Detlef Stüdemann komplett gestrippt. Der in verschiedenen Anthrazit-Farbtönen gehaltene Motor wird glänzend Schwarz eingefärbt, silberfarbene Schrauben bilden Kontrastpunkte. Der schon fast an Gerüstbau erinnernde, originale Heckrahmen wird durch ein filigranes Teil ersetzt und zusammen mit Hauptrahmen und Schwinge chrombeschichtet. Da tragende Teile nicht auf die herkömmliche, elektrolytische Art verchromt werden dürfen, kommt hier ein Verfahren zum Einsatz, welches Schweißnähte nicht angreift. Dieses erlaubt auch den Einsatz von Farben, was die Rotverläufe an den Bauteilen ermöglicht.

Hinter- und Seitenansicht der Caty M

Neue Revuekeulen

Bei allem Bling-Bling sind für eine Ballerina funktionierende Tanzbeine entscheidend für den Erfolg. Daher greift die Crew bei den Fahrwerkskomponenten auf hochsensibel ansprechendes Material von Wilbers zurück, welches mit Kineo-Speichenrädern komplettiert wird.

Tacho

Atemübungen

Zurück zum Motor. Stefan Trautmann von STParts kümmert sich um die Krümmeranlage, während Auspuffspezialist SHARK einen sehr schönen Doppelendtopf nach Vorgaben der Schraubercrew fertigt. Im Hause SHARK findet man das Ergebnis so überzeugend, dass das Teil unter dem Namen „Track Raw“ sogar in Serie geht. Hier natürlich gedämpft und mit EG-BE. Das Louis-Teil ist, wie es sich für den Renneinsatz gehört, komplett offen. Ebenso wie der nur mit Trichtern bestückte Ansaugtrakt. Wie immer an dieser Stelle, kommt Tuning-Papst Ulf Penner ins Spiel. Mit angegebenen 173 PS hat der Motor von Haus aus genug Leistung, jetzt kommt es nur noch auf eine Anpassung des Mappings an. Penner verbessert mit Powercommander und Autotune den Drehmomentverlauf und findet noch 2 PS.

Bremsscheiben
Gasgriff

Das neue Kleid

Schraubercrew-Mitglied Kay Blanke, wiederum für das Design des neuen Bikes zuständig, macht sich mit dem Rolling Chassis auf den Weg zu Metallflüsterer Michael Naumann. Er fertigt Sitzbank, Tank und Maske aus Aluminium. Um die funkelnde Metal-Flake-Lackierung kümmert sich Danny Schramm. Die Maske ist übrigens klappbar ausgeführt. Hinter ihr verbergen sich künftig die Originalinstrumente. Bei Bedarf können diese einfach herausgezogen und auf die obere Gabelbrücke gesteckt werden.

Kette

Aufforderung zum Tanz

Weltpremiere hat das „Caty M. Glam“ getaufte Bike in bester Louis-Tradition beim Glemseck 101, zu dem sich jährlich rund 50.000 Petrolheads vesammeln. Caty geht mit Tanzpartnerin Mai-Lin Senf beim International Sprint an den Start. Doch auch nachdem der erste Lauf gewonnen wird zeigt sich, dass mit nur noch 179 kg bei fast ebenso viel PS noch ein Tick zu viel Hooligan in Caty steckt. Das Vorderrad ist kaum am Boden zu halten, das Aus in Runde zwei. Flugs montiert Ulf Penner vor den nächsten Rennen auf der Intermot eine Wheelie-Control. Und da sieht die Welt dann schon ganz anders aus. Let’s dance.

Federbein
Auspuff

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Partnern!

BremboBremsen:

brembo.com »

Gilles ToolingFußrastenanlage:

gillestooling.com »

KineoFelgen:

acewell.de »

Naumann und Co.Alu-Teile:

naumann.bike »

SchrammwerkRasten & Lenker:

schrammwerk.com »

SharkSchalldämpfer:

fechter.de »

Wilbers

Fahrwerk:

wilbers.de »

m-de-bspecial-mshop-stparts.png

Krümmer:

stparts.de »

Tuning:

tuning-fibel.de »

.

Zurück zur Übersicht